OEM Produkte Anfrage senden Jetzt anrufen Nach oben scrollen

Schlagwort H2O

HXXE20200315134136

Feuchtemessung

  • Nachweisgrenze: < 5 ppm H2O
  • Schnelle Ansprechzeit (t90 <10sec)
  • Korrosionsbeständige Ausführung möglich (Prozessleitung)
  • Wartungsarmer Betrieb
  • Kombinierbar mit anderen Gasmessungen wie CO2, CO, CnHm, CH4, etc.
Kompakte Alternative zu Laser- und Taupunktspiegelsensoren Die Feuchtemessung ist ein wichtiger Bestandteil der Gasmesstechnik, da in fast allen Anwendungen ein mehr oder weniger großer Wasserdampfanteil vorhanden ist. Bei Verbrennungsprozessen entsteht z.B. Wasser als Reaktionsprodukt aus den HC-Verbindungen, in der Medizintechnik (Atemgasanalyse) stammt der Wassergehalt aus der Lunge. Da der Wassergehalt sehr eng mit der Gastemperatur verknüpft ist, kann er sich in weiten Bereichen verändern und damit die Konzentrationsverhältnisse in einem Gasgemisch massiv beeinflussen. Hier sind einige Anwendungsbereiche Lebensmitteltechnik Gasanwendung Keramik-/Porzellanherstellung Prozesschemie Feuchtemessung in Biogas und Faulgas Pflanzenphysiologie Glasherstellung, Feuchtemessung in Beschichtungsprozessen Metallindustrie Das Wi.Tec-Konzept zur Online-Messung von Wasserdampf, basiert auf…
mehr lesen
Wi.tec Sensorik Module in Ritter Gehäuse

Kundenspezifische Projekte

  • Sie haben eine Messaufgabe, die über die üblichen Standards hinausgeht und suchen einen kompetenten Partner?
  • Bitte kontaktieren Sie uns. Ihre Messaufgabe ist unsere Herausforderung!
  • Die Mitarbeiter der Wi.Tec-Sensorik GmbH verfügen über umfangreiches Know-how auf dem Gebiet der industriellen Gasmesstechnik und der Sensorsignalverarbeitung
Ihre Anforderung ist unsere Herausforderung – Sie haben eine Messaufgabe, die über die üblichen Standards hinausgeht und suchen einen kompetenten Partner? Bitte kontaktieren Sie uns. Ihre Messaufgabe ist unsere Herausforderung! Die Mitarbeiter der Wi.Tec-Sensorik GmbH verfügen über umfangreiches Know-how auf dem Gebiet der industriellen Gasmesstechnik und der Sensorsignalverarbeitung.
mehr lesen
wit 2022 placeholder 100

H2O

In der Umgangssprache versteht man unter Wasserdampf meist die sichtbaren Dampfschwaden von kondensiertem Wasserdampf (Nassdampf). Dampfschwaden sind sichtbar, weil sich mikroskopisch kleine Tröpfchen (Aerosole⁠) gebildet haben, wie auch in Wolken und bei Nebel. In Technik und Naturwissenschaft ist Wasserdampf die Bezeichnung für Wasser im gasförmigen Aggregatzustand.  Der Gehalt (Konzentration) wird auch als Feuchtigkeit bezeichnet und in % rel. Feuchte, absolute Feuchte (mg/m3 ) oder Vol.-% bzw. ppm angegeben. Wasserdampfhaltige Abgase kondensieren zu weißen Abgasfahnen, dem Schornstein entweicht also “Dampf”. Rußhaltige schwarze oder graue Abgase hingegen werden als Rauch bezeichnet. Zugehörige Produkte
mehr lesen