OEM Produkte Anfrage senden Jetzt anrufen Nach oben scrollen

Schlagwort NDUV

Wi.tec Sensorik Module in Ritter Gehäuse

Kundenspezifische Projekte

  • Sie haben eine Messaufgabe, die über die üblichen Standards hinausgeht und suchen einen kompetenten Partner?
  • Bitte kontaktieren Sie uns. Ihre Messaufgabe ist unsere Herausforderung!
  • Die Mitarbeiter der Wi.Tec-Sensorik GmbH verfügen über umfangreiches Know-how auf dem Gebiet der industriellen Gasmesstechnik und der Sensorsignalverarbeitung
Ihre Anforderung ist unsere Herausforderung – Sie haben eine Messaufgabe, die über die üblichen Standards hinausgeht und suchen einen kompetenten Partner? Bitte kontaktieren Sie uns. Ihre Messaufgabe ist unsere Herausforderung! Die Mitarbeiter der Wi.Tec-Sensorik GmbH verfügen über umfangreiches Know-how auf dem Gebiet der industriellen Gasmesstechnik und der Sensorsignalverarbeitung.
mehr lesen
wit 2022 placeholder 100

CL2

Chlor ist ein chemisches Element. Es gehört zusammen mit Fluor, Brom, Iod, Astat und Tenness zur Gruppe der Halogene. Elementares Chlor liegt unter Normalbedingungen in Form des zweiatomigen Moleküls Cl2 gasförmig vor. Es ist eines der reaktivsten Elemente und reagiert mit fast allen anderen Elementen und vielen Verbindungen. Die hohe Reaktivität bedingt auch die Giftigkeit des elementaren Chlors. Das fast ausschließlich durch Elektrolyse gewonnene Chlor wird für die Synthese chlorhaltiger Verbindungen wie des Vinylchlorids, eines Ausgangsprodukts für die Produktion des Kunststoffes PVC, eingesetzt. Zugehörige Produkte
mehr lesen
wit 2022 placeholder 100

O3

Ozon ist ein aus drei Sauerstoffatomen (O) aufgebautes Molekül (O3) von charakteristischem Geruch. Ozonmoleküle in der Luft zerfallen unter Normalbedingungen innerhalb einiger Tage wieder zu Sauerstoff (O2). Ozon ist ein starkes und giftiges Oxidationsmittel, das bei Menschen und Tieren zu Reizungen der Atemwege und der Augen sowie Begünstigung von Atemwegserkrankungen führen kann.  Ozon wird zur Reinigung und Sterilisierung von Oberflächen eingesetzt. Ozon lässt sich durch Niederdruckplasmen und durch elektrischer Entladung erzeugen. Zugehörige Produkte
mehr lesen
wit 2022 placeholder 100

H2S

Schwefelwasserstoff (auch Wasserstoffsulfid, Dihydrogensulfid,) ist ein übelriechendes, farbloses, hochgiftiges Gas. Es ist korrosiv, brennbar, leicht entzündlich und geringfügig schwerer als Luft. Es ist in Wasser wenig, in Ethanol etwas besser löslich. H2S ist eine sehr schwache Säure, deren Salze die Sulfide und Hydrogensulfide sind. Schon in sehr geringen Konzentrationen ist Schwefelwasserstoff durch seinen typischen Geruch nach faulen Eiern zu erkennen. Er entsteht u. a. bei der Zersetzung von schwefelhaltigen Aminosäuren in Biogasanalgen mit Konzentrationen von bis zu 10.000ppm. Zugehörige Produkte  
mehr lesen
wit 2022 placeholder 100

SO2

Schwefeldioxid ist ein farbloses, schleimhautreizendes, stechend riechendes und sauer schmeckendes, giftiges Gas. Es ist sehr gut wasserlöslich und bildet mit Wasser in sehr geringem Maße Schweflige Säure. Es entsteht unter anderem bei der Verbrennung von schwefelhaltigen fossilen Brennstoffen wie Kohle oder Erdölprodukten. Dadurch trägt es in erheblichem Maß zur Luftverschmutzung bei. Es existieren verschiedene Verfahren zur Rauchgasentschwefelung. Zudem findet sich Schwefeldioxid im Umfeld von aktiven Vulkanen. Zugehörige Produkte
mehr lesen
wit 2022 placeholder 100

NO2

Stickstoffdioxid ist ein rotbraunes, giftiges, stechend chlorähnlich riechendes Gas. Das Gas gehört zur Gruppe der Stickoxide und kann leicht durch Druckerhöhung oder Abkühlung unter Dimerisierung zu N2O4 (Distickstofftetraoxid) verflüssigt werden. Stickstoffdioxid wird für die Herstellung von Salpetersäure verwendet. In Spuren entsteht Stickstoffdioxid aus Sauerstoff und Stickstoff als den beiden Hauptbestandteilen der Atmosphäre sowohl bei natürlichen Vorgängen wie z. B. durch Blitzschlag als auch bei technischen Verbrennungsvorgängen, z. B. in Verbrennungsmotoren. Zugehörige Produkte
mehr lesen
wit 2022 placeholder 100

NO

Stickstoffmonoxid NO ist ein farb- und geruchloses Gas. Es entsteht bei Verbrennungsvorgängen von Erdgas, Erdöl und Kohle. In der Umgebungsluft reagiert es sehr schnell zu NO2, daher wird auch oft der Summenwert NOx angegeben. Medizinisch hat Stickstoffmonoxid eine erweiternde Wirkung auf die Blutgefäße und wird zu therapeutischen Zwecken eingesetzt. Es ist als Arzneimittel zugelassen und wird der Atemluft bis zu einer Konzentration von 20ppm zugesetzt. Zugehörige Produkte
mehr lesen