Wi.Tec Produktübersicht

Liste der Messbereiche

INFRA.sens® NDIR ULTRA.sens® NDUV UVRAS
Messbereiche * CO2 CO N2O CH4 CnHm CF4 SF6 H2O O3 CL2 H2S SO2 NO2 NO
100 Vol.-%

Messbereiche auf Anfrage
50 Vol.-%

30 Vol.-%

20 Vol.-%

10 Vol.-%

5 Vol.-%

1 Vol.-%

5.000 ppm

2.000 ppm

1.000 ppm

500 ppm

300 ppm

100 ppm

50 ppm

10 ppm

1 ppm

* Messbereichs-Endwert (MBEW)

Modulares Sensordesign

Um Gasanalysen möglichst flexibel an individuelle Messaufgaben anpassen zu können, wurden die einzelnen Komponenten modular konstruiert. Dadurch entstand ein Baukasten-System, in dem die unterschiedlichen fotometrischen Komponenten wie Detektoren, Strahler, Messküvette usw. austauschbar sind. Als Küvettenmaterial wird standardmäßig Aluminium mit Glanzvergoldung und passivierter Edelstahl eingesetzt. Für Spezialanwendungen ist auch PEEK (Poly–etheretherketon) lieferbar.

Mit diesem durchdachten Sensordesign können auch kundenspezifische Anwendungen realisiert werden, ohne dass eine komplette Neuentwicklung des Gassensors erforderlich wird. Zudem wird durch die Modularität ein Austausch einzelner Komponenten und die Wartung im Servicefall wesentlich erleichtert. Vollständig geklebte Gassensoren hingegen lassen sich nur als ganze Einheit austauschen und erzeugen somit im Servicefall hohe Folgekosten (total cost of ownership).

Optional können unsere Gasmesssysteme auch mit einer Druckmessung (P.sens), Sauerstoffmessung (O2.sens), oder einer Feuchtemessung (HUMI.sens) ausgestattet werden.

Analysieren Sie bis zu 4 verschiedene Gase mit einem Modul

Konfigurationen Sensor 1 (*) Sensor 2 (*) Sensor 3 (*) Optionen / zusätzliche Sensoren (**)
Single Gas Module 1.1

CO2 CO N2O CH4 CnHm CF4 SF6 H2O

O2 P H
1.2

O3 CL2 H2S NO NO2 SO2

O2 P H
Dual Gas Module 2.1

CO2 CO N2O CH4 CnHm CF4 SF6 H2O

CO2 CO N2O CH4 CnHm CF4 SF6 H2O

O2 P H
2.2

O3 CL2 H2S NO NO2 SO2

O3 CL2 NO2 SO2

O2 P H
2.3

CO2 CO N2O CH4 CnHm CF4 SF6 H2O

O3 CL2 NO2 SO2

O2 P H
Triple Gas Module 3.1

CO2 CO N2O CH4 CnHm CF4 SF6 H2O

CO2 CO N2O CH4 CnHm CF4 SF6 H2O

CO2 CO N2O CH4 CnHm CF4 SF6 H2O

O2 P H
3.2

CO2 CO N2O CH4 CnHm CF4 SF6 H2O

O3 CL2 NO2 SO2

O3 CL2 NO2 SO2

O2 P H
3.3

NO

NO2

SO2

O2 P H

(*) Nur ein Gas wählbar pro Sensor

(**) P = Druck, H = Feuchte

INFRA.sens®

Allgemeine Informationen zum INFRA.sens®

Der INFRA.sens® wurde speziell für eine hochwertige NDIR-Gasanalyse entwickelt. In der Designphase wurde besonderen Wert auf hohe Stabilität und niedrige Nachweisgrenze gelegt. Mit dem Einsatz von auf die Bedürfnisse der Gasmesstechnik abgestimmten, hochleistungsfähigen Leuchtdioden (IR-LED) und thermischen Mikrostrahlern, wurden diese Ziele vollständig erreicht. Im Spektralbereich von 2 μm bis 12 μm können mit dieser neuartigen Sensorplattform Kohlendioxid, Kohlenmonoxid, Kohlenwasserstoffe und Lachgas bis in den ppm-Bereich sicher nachgewiesen werden.

INFRA.sens® AK5 Gassensor

INFRA.sens® AK5

  • < 100 Vol.%
  • Messgenauigkeit: ±2 % vom MBEW
  • Sensorküvette: Aluminium/Gold
  • Schnelle Ansprechzeit, t90 ≈ 3 s
  • Hoher Dynamikbereich, 1:100
  • Robuster, zerlegbarer Aufbau durch gasdichte O-Ring Verbindungen
  • Temperatureinsatzbereich 5°C – 45°C
  • Geringe Leistungsaufnahme < 10 Watt
  • RS 232, CAN, Analogausgang (0-10 V) als Option
  • Anschluss von 2 optischen Messsystemen an eine Basiselektronik
INFRA.sens® AK50 Gassensor

INFRA.sens® AK50

  • < 20 Vol.%
  • Messgenauigkeit: ±2 % vom MBEW
  • Sensorküvette: Aluminium/Gold
  • Schnelle Ansprechzeit, t90 ≈ 3 s
  • Hoher Dynamikbereich, 1:100
  • Robuster, zerlegbarer Aufbau durch gasdichte O-Ring Verbindungen
  • Temperatureinsatzbereich 5°C – 45°C
  • Geringe Leistungsaufnahme < 10 Watt
  • RS 232, CAN, Analogausgang (0-10 V) als Option
  • Anschluss von 2 optischen Messsystemen an eine Basiselektronik
INFRA.sens® AK100 Gassensor

INFRA.sens® AK100

  • < 1 Vol.%
  • Messgenauigkeit: ±2 % vom MBEW
  • Sensorküvette: Aluminium/Gold
  • Schnelle Ansprechzeit, t90 ≈ 3 s
  • Hoher Dynamikbereich, 1:100
  • Robuster, zerlegbarer Aufbau durch gasdichte O-Ring Verbindungen
  • Temperatureinsatzbereich 5°C – 45°C
  • Geringe Leistungsaufnahme < 10 Watt
  • RS 232, CAN, Analogausgang (0-10 V) als Option
  • Anschluss von 2 optischen Messsystemen an eine Basiselektronik
INFRA.sens® AK250 Gassensor

INFRA.sens® AK250

  • < 2000ppm
  • Messgenauigkeit: ±2 % vom MBEW
  • Sensorküvette: Aluminium/Gold
  • Schnelle Ansprechzeit, t90 ≈ 3 s
  • Hoher Dynamikbereich, 1:100
  • Robuster, zerlegbarer Aufbau durch gasdichte O-Ring Verbindungen
  • Temperatureinsatzbereich 5°C – 45°C
  • Geringe Leistungsaufnahme < 10 Watt
  • RS 232, CAN, Analogausgang (0-10 V) als Option
  • Anschluss von 2 optischen Messsystemen an eine Basiselektronik

ULTRA.sens®

Allgemeine Informationen zum ULTRA.sens®

Der ULTRA.sens® ist weltweit das erste OEM-Gasmessmodul auf Basis von miniaturisierten UV-LEDs. Die Stabilität dieser UV-LEDs ermöglicht hochgenaue Gasanalysen bis in den ppb-Bereich. Durch den Einsatz von 2 UV-LEDs können 2 Gase simultan erfasst werden. Mit diesem Ansatz lassen sich auch 2 Messbereiche von ppm bis Vol.-% realisieren.

Im Spektralbereich von 200 nm bis 500 nm können mit dem ULTRA.sens® Stickoxide (NO+NO2), aromatische Kohlenwasserstoffe, Schwefelwasserstoff, Ozon, Schwefeldioxid und Chlor sicher nachgewiesen werden.

ULTRA.sens® AK25 Gassensor

ULTRA.sens® AK25

  • < 10 Vol.%
  • für korrosive Gase
  • Messgenauigkeit: ±2 % vom MBEW
  • Sensorküvette: Edelstahl mit Inert-Beschichtung (innen und außen)
  • PEEK-Küvette für korrosive Gase (H2S, Chlor) auf Anfrage
  • Schnelle Ansprechzeit, t90 < 1 s möglich
  • Hoher Dynamikbereich, 1:100
  • Keine Wasserdampf Querempfindlichkeit wie bei NDIR-Gassensoren
  • Robuster, zerlegbarer Aufbau durch gasdichte O-Ring Verbindungen
  • Temperatureinsatzbereich 5°C – 45°C
  • Geringe Leistungsaufnahme < 3 Watt @ 24 VDC
  • RS 232, CAN, Analogausgang (0-10 V) als Option
  • Anschluss von 2 optischen Messsystemen an eine Basiselektronik
ULTRA.sens® AK100 Gassensor UV

ULTRA.sens® AK100

  • < 1 Vol.%
  • Messgenauigkeit: ±2 % vom MBEW
  • Sensorküvette: Edelstahl mit Inert-Beschichtung (innen und außen)
  • PEEK-Küvette für korrosive Gase (H2S, Chlor) auf Anfrage
  • Schnelle Ansprechzeit, t90 < 1 s möglich
  • Hoher Dynamikbereich, 1:100
  • Keine Wasserdampf Querempfindlichkeit wie bei NDIR-Gassensoren
  • Robuster, zerlegbarer Aufbau durch gasdichte O-Ring Verbindungen
  • Temperatureinsatzbereich 5°C – 45°C
  • Geringe Leistungsaufnahme < 3 Watt @ 24 VDC
  • RS 232, CAN, Analogausgang (0-10 V) als Option
  • Anschluss von 2 optischen Messsystemen an eine Basiselektronik
ULTRA.sens® AK250 Gassensor UV

ULTRA.sens® AK250

  • < 1000ppm
  • Messgenauigkeit: ±2 % vom MBEW
  • Sensorküvette: Edelstahl mit Inert-Beschichtung (innen und außen)
  • PEEK-Küvette für korrosive Gase (H2S, Chlor) auf Anfrage
  • Schnelle Ansprechzeit, t90 < 1 s möglich
  • Hoher Dynamikbereich, 1:100
  • Keine Wasserdampf Querempfindlichkeit wie bei NDIR-Gassensoren
  • Robuster, zerlegbarer Aufbau durch gasdichte O-Ring Verbindungen
  • Temperatureinsatzbereich 5°C – 45°C
  • Geringe Leistungsaufnahme < 3 Watt @ 24 VDC
  • RS 232, CAN, Analogausgang (0-10 V) als Option
  • Anschluss von 2 optischen Messsystemen an eine Basiselektronik
ULTRA.sens® AK550 Gassensor UV

ULTRA.sens® AK550

  • < 250ppm
  • Messgenauigkeit: ±2 % vom MBEW
  • Sensorküvette: Edelstahl mit Inert-Beschichtung (innen und außen)
  • PEEK-Küvette für korrosive Gase (H2S, Chlor) auf Anfrage
  • Schnelle Ansprechzeit, t90 < 1 s möglich
  • Hoher Dynamikbereich, 1:100
  • Keine Wasserdampf Querempfindlichkeit wie bei NDIR-Gassensoren
  • Robuster, zerlegbarer Aufbau durch gasdichte O-Ring Verbindungen
  • Temperatureinsatzbereich 5°C – 45°C
  • Geringe Leistungsaufnahme < 3 Watt @ 24 VDC
  • RS 232, CAN, Analogausgang (0-10 V) als Option
  • Anschluss von 2 optischen Messsystemen an eine Basiselektronik

ULTRA.sens® UVRAS

  • Simultane NOx- und SO2-Analyse
  • Thermostatisierung bis 55°C
  • Schnelle Ansprechzeit < 3 Sekunden
  • Langlebige EDL (> 16000 h)
  • Durchfluss-unabhängige Messung 0-2 L/min
  • Kein Einfluss der Gasfeuchte
  • Kein NOx-Konverter erforderlich
  • Hohe Genauigkeit
  • Geringe Leistungsaufnahme
  • Messgenauigkeit: ±2 % vom MBEW
  • Sensorküvette: Edelstahl mit Inert-Beschichtung (innen und außen)
  • PEEK-Küvette für korrosive Gase (H2S, Chlor) auf Anfrage
  • Schnelle Ansprechzeit, t90 < 1 s möglich
  • Hoher Dynamikbereich, 1:100
  • Keine Wasserdampf Querempfindlichkeit wie bei NDIR-Gassensoren
  • Robuster, zerlegbarer Aufbau durch gasdichte O-Ring Verbindungen
  • Temperatureinsatzbereich 5°C – 45°C
  • Geringe Leistungsaufnahme < 3 Watt @ 24 VDC
  • RS 232, CAN, Analogausgang (0-10 V) als Option
  • Anschluss von 2 optischen Messsystemen an eine Basiselektronik

KOMBI.sens®

Allgemeine Informationen zum KOMBI.sens®

KOMBI.sens® ist eine Kombination von ULTRA.sens® und INFRA.sens® mit einer gemeinsamen Basiselektronik. Mit dieser Einheit können bis zu 3 Gaskomponenten gleichzeitig gemessen werden. Die Basiselektronik kann IR- und UV-Strahlungsquellen simultan versorgen. Dieses System ist eine ideale Plattform für die Detektion von Gas mit mehreren Komponenten bei unterschiedlichen Konzentrationsbereichen (Vol.-% und ppm)

  • Kombination von IR- und UV-Technik
  • Bis zu 3 Gase + O2
  • Platzsparender Aufbau
  • Querverrechnung untereinander möglich

Anwendungen

  • Elementaranalyse
  • Industrielle Gasanalyse
  • Abgas-Überwachung (CEM)
  • Laborbereich
  • Biogasforschung

KOMBI.sens®

  • Optimale Anpassung an die Messaufgabe
  • Kombination von IR- und UV-Technologie
  • Hohe Genauigkeit
  • Geringe Stromaufnahme
  • Kompakte Größe

Optionen

O2.sens
(Sauerstoff-Sensor)

  • Messbereich: 0-100 Vol.-%, 0-25 Vol.-%
  • Ansprechzeit (t90): 15 s; (5 s als automotive Version)
  • Lebensdauer: ca. 5 Jahre
  • Elektrochemischer Sensor

P.sens
(Drucksensor)

  • Messbereich: 800-1.200 mbar
  • Auflösung: 1 mbar
  • Ansprechzeit (t90): 1 s
  • Druckkompensation der Gasmesswerte
  • Optional: Edelstahlausführung
Feuchtesensor

HUMI.sens®
(Feuchtesensor)

  • Messbereich: 0-100 % RH
  • Auflösung: +/-1 % RH
  • Ansprechzeit (t90): 12 s
  • Absolute Feuchte in g/m3
  • I2C Protokoll
  • Polymerfeuchtesensor

AZF-Modul (Auto Zero Function)

  • Erweiterungsmodul für ULTRA.sens, INFRA.sens & KOMBI.sens
  • Auto-Zero Funktion für langzeitstabile Messungen
  • P.sens (Luftdruckmessung) integriert
  • Auto-Zero Funktion durch Ansaugen Umgebungsluft oder Zuschalten von Nullgas
  • Ausführung VV - Ansaugen von Umgebungsluft
  • Ausführung VP - Zuschalten von Nullgas, z.B. N2

Thermobox

  • Zur thermischen Isolierung
  • Beheizbar bis 55°C
  • Wahlweise ULTRA.sens® oder INFRA.sens®
  • Mit Staubfilter
  • Temperatureinsatzbereich 5°C - 45°C

Analogboard

  • 0-10 V; 0-5 V; 0-2 V
  • 16 Bit Auflösung
  • 1 s Aktualisierungsrate
  • 4 parallele Signalausgänge

Zubehör

MARS Tool

  • PC-Auswertesoftware
  • Messdatenaufzeichnung
  • Kalibrierung / Justage
  • Sichern und Laden der Sensorparameter