ULTRA.sens® UVRAS

ULTRA.sens® UVRAS

Für den Nachweis von NO und H2S wird eine EDL (elektrodenlose Gasentladungslampe) eingesetzt. Eine Kombination beider Technologien (UVRAS & UVLEDs) erlaubt eine simultane Gasanalyse von NO, NO2 und SO2 im unteren ppm-Bereich, was vor allem in der Rauchgasanalyse (CEM)2 von Bedeutung ist.

In der EDL wird N2 und O2 zu NO umgewandelt und erzeugt selektive UV-Strahlung. Mit dieser Strahlung wird eine querempfindlichkeitsfreie NO-Messung ermöglicht. Dieses Verfahren wird als UV-Resonanzspektroskopie (UVRAS) bezeichnet.

Anwendungen

  • Abgas-Überwachung (CEM)2
  • Laborbereich
  • Biogasforschung
  • Industrielle Gasanalyse
  • Motorenprüfstände
  • Portable Gasanalyse (PEMS)3

Eigenschaften

  • Simultane NOx– und SO2-Analyse
  • Thermostatisierung bis 55°C
  • Schnelle Ansprechzeit < 3 Sekunden
  • Langlebige EDL (> 16000 h)
  • Durchfluss-unabhängige Messung 0-2 L/min
  • Kein Einfluss der Gasfeuchte
  • Kein NOx-Konverter erforderlich
  • Hohe Genauigkeit
  • Geringe Leistungsaufnahme

1 MBEW – Messbereichsendwert / 2 Continuous Emission Monitoring / 3 Portable Emission Monitoring System

Liste der Messbereiche

INFRA.sens® NDIR ULTRA.sens® NDUV UVRAS
Messbereiche * CO2 CO N2O CH4 CnHm CF4 SF6 H2O O3 CL2 H2S SO2 NO2 NO
100 Vol.-%

Messbereiche auf Anfrage
50 Vol.-%

30 Vol.-%

20 Vol.-%

10 Vol.-%

5 Vol.-%

1 Vol.-%

5.000 ppm

2.000 ppm

1.000 ppm

500 ppm

300 ppm

100 ppm

50 ppm

10 ppm

1 ppm

* Messbereichs-Endwert (MBEW)

Modulares Sensordesign

Um Gasanalysen möglichst flexibel an individuelle Messaufgaben anpassen zu können, wurden die einzelnen Komponenten modular konstruiert. Dadurch entstand ein Baukasten-System, in dem die unterschiedlichen fotometrischen Komponenten wie Detektoren, Strahler, Messküvette usw. austauschbar sind. Als Küvettenmaterial wird standardmäßig Aluminium mit Glanzvergoldung und passivierter Edelstahl eingesetzt. Für Spezialanwendungen ist auch PEEK (Poly–etheretherketon) lieferbar.

Mit diesem durchdachten Sensordesign können auch kundenspezifische Anwendungen realisiert werden, ohne dass eine komplette Neuentwicklung des Gassensors erforderlich wird. Zudem wird durch die Modularität ein Austausch einzelner Komponenten und die Wartung im Servicefall wesentlich erleichtert. Vollständig geklebte Gassensoren hingegen lassen sich nur als ganze Einheit austauschen und erzeugen somit im Servicefall hohe Folgekosten (total cost of ownership).

Optional können unsere Gasmesssysteme auch mit einer Druckmessung (P.sens), Sauerstoffmessung (O2.sens), oder einer Feuchtemessung (HUMI.sens) ausgestattet werden.

Analysieren Sie bis zu 4 verschiedene Gase mit einem Modul

Konfigurationen Sensor 1 (*) Sensor 2 (*) Sensor 3 (*) Optionen / zusätzliche Sensoren (**)
Single Gas Module 1.1

CO2 CO N2O CH4 CnHm CF4 SF6 H2O

O2 P H
1.2

O3 CL2 H2S NO NO2 SO2

O2 P H
Dual Gas Module 2.1

CO2 CO N2O CH4 CnHm CF4 SF6 H2O

CO2 CO N2O CH4 CnHm CF4 SF6 H2O

O2 P H
2.2

O3 CL2 H2S NO NO2 SO2

O3 CL2 NO2 SO2

O2 P H
2.3

CO2 CO N2O CH4 CnHm CF4 SF6 H2O

O3 CL2 NO2 SO2

O2 P H
Triple Gas Module 3.1

CO2 CO N2O CH4 CnHm CF4 SF6 H2O

CO2 CO N2O CH4 CnHm CF4 SF6 H2O

CO2 CO N2O CH4 CnHm CF4 SF6 H2O

O2 P H
3.2

CO2 CO N2O CH4 CnHm CF4 SF6 H2O

O3 CL2 NO2 SO2

O3 CL2 NO2 SO2

O2 P H
3.3

NO

NO2

SO2

O2 P H

(*) Nur ein Gas wählbar pro Sensor

(**) P = Druck, H = Feuchte

Änderungen vorbehalten.


Haben Sie Fragen zu diesem Produkt? Wir helfen Ihnen gerne weiter! Nutzen Sie unsere Checkliste, um Ihre Wünsche zu konkretisieren!